Vorbereitung

Grundlage für den erfolgreichen Unternehmensverkauf

Erfolgsfaktor 1: Fundierte Analyse der Ausgangslage

Die Vorbereitungsphase erfordert einen professionellen und sachlichen Blick auf das Unternehmen und seine Lage von aussen. Auf diese Weise gewährleisten wir eine stringente und umfassende Vorbereitung.

Die fundierte Analyse der Ausgangslage bildet die Basis für eine realistische Unternehmensbewertung – ein Schlüsselfaktor für die erfolgreiche Vermarktung, Verhandlung und den Verkauf.

1. Die Zieldefinition

Die zentralen Stichworte sind hier: Zeitpunkt und Art der Übergabe. Beides hängt eng miteinander zusammen und hat grosse Auswirkungen auf die weitere Planung, auf anvisierte Aufgaben und auf die genaue zeitliche Ausrichtung. So benötigt eine familieninterne Nachfolge beispielsweise sehr viel mehr Vorlaufzeit als ein externer Verkauf; und ob der Verkaufs- und Nachfolgeprozess in einem Jahr, in den nächsten 5 Jahren oder noch später gestartet werden soll, beeinflusst den Gestaltungsspielraum für alle wertsteigernden Massnahmen.

Selbstverständlich wenden wir bei der Definition Ihrer Ziele kein Standardverfahren an. Stattdessen erarbeiten wir in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen eine Strategie, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Ihre persönlichen Vorstellungen zur Übergabe Ihres Unternehmes an den möglichen Nachfolger stehen dabei im Mittelpunkt. Es geht weniger um Kriterien, welche der Nachfolger zwingend erfüllen muss, sondern vielmehr um eine Auslegeordnung, wer alles als Käufer in Frage kommen könnte und welche Anforderungen diese Käufer an eine zu übernehmende Firma stellen. Welche Lösung dann die optimale darstellt, hängt massgeblich von dieser individuellen Zielsetzung und Ihren persönlichen und unternehmerischen Visionen ab.

 

2. Detaillierte Unternehmensanalyse

In einem nächsten Schritt geht es nun konkret darum, Stärken und Chancen Ihres Unternehmens zu erarbeiten sowie Schwachstellen aufzudecken, um diese möglichst im Vorfeld zu beheben. Hier wird unter anderem dem Geschäftsmodell besondere Aufmerksamkeit geschenkt, weil es das Unternehmen authentisch repräsentiert und den Umgang mit seinen operativen Tätigkeiten widerspiegelt.

Neben dieser betriebswirtschaftlich ausgerichteten Untersuchung, der sogenannten internen Unternehmensanalyse, wird zusätzlich das direkte (Markt-)Umfeld betrachtet. Hierbei rücken die gegenwärtige Marktposition, Kunden und Lieferanten sowie die zu erwartende Marktentwicklung und ihre Konsequenzen für das Unternehmen in den Vordergrund.

3. Bereinigung der Finanzdaten und Kennzahlen

Jetzt geht es ans Eingemachte. Damit bei einem Verkauf ein maximaler Gewinn erzielt werden kann, ist es wichtig, betriebswirtschaftliche, finanzielle und steuerliche Aspekte frühzeitig zu optimieren. Es kann zum Beispiel sinnvoll sein, Immobilien oder nicht betriebsnotwendige Vermögenswerte aus dem Unternehmen zu lösen, um den Preis für den Käufer attraktiver zu machen.

Die wichtigsten Unterlagen dafür sind:

  • die Abschlüsse der letzten 5 Jahre (Bilanz und Erfolgsrechnung),
  • Lohnausweise des Inhabers,
  • Angaben zu Auflösung oder Bildung von Reserven und Rückstellungen,
  • Angaben zu Kundschaft, Produkten, Dienstleistungen, Personal, Marketing und IT sowie
  • eine Zusammenstellung der Sachanlagen und des Warenlagers.

Je nach Unternehmen können auch weitere Unterlagen relevant werden. Nachdem wir uns mit Ihrer Situation und Ihrem Unternehmen vertraut gemacht haben, erfassen wir, welche Dokumente benötigt werden und fordern diese von Ihnen an. Daraufhin nehmen wir alle notwendigen, möglichen Bereinigungen der Zahlen vor, um daraus die relevanten Kennzahlen (EBIT, EBITDA, ROCE usw.) zur Ermittlung des Unternehmenswerts zu bestimmen.

Ziel ist die Herausarbeitung der effektiven betriebswirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Unternehmens, und zwar unabhängig von steuerlichen Optimierungen oder Einmal-Effekten.

Erfolgsfaktor 2: Vertraulichkeit

Wollen Sie wissen, wie Erfolgsfaktor 2 Vertraulichkeit auf den Erfolg Ihres Unternehmensverkaufs einzahlt? Erfahren Sie, wie persönliche Daten und Geschäftsgeheimnisse im gesamten Verkaufsprozess geschützt werden.